Wikia

Drakensang: AFdZ Phileassons Geheimnis

Fenvarien

Diskussion0
375Seiten in
diesem Wiki


Fenvarien ist der derzeitige hohe König der HochelfenBearbeiten

Zum ersten Mal trat er um das fünfte Jahrtausend vor Bosparans Fall ins Rampenlicht der Geschichte, wo er unter anderem während der Entscheidungsschlacht im ersten Krieg der Hochelfen gegen den Namenlosen mithilfe eines Friedenslieds das Reittier des Heerführers des Namenlosen niederrang und so zu dessen Niederlage beitrug. Um 4.000 v. BF wurde Fenvarien zum neuen Hochkönig der Hochelfen gekürt, nachdem die vorherige Königin der Elfen, Orima, aus dem Diesseits entrückte. Fenvarien herrschte fortan, unterstützt durch seine Beraterin Niamh Goldhaar und anderen Gefährten, über Tie'Shianna und die "Welt hinter den Nebeln" und versuchte trotz des Untergangs des Himmelsturms und des Hochmuts, der viele Elfen umfing (insbesondere aufgrund Pardonas Versuchungen), die Hochelfenreiche weiter im Guten gedeihen zu lassen. Etwa 2.200 v. BF begann die Belagerung Tie'Shiannas, in der Fenvarien mit den meisten anderen Sternenträgern schließlich den Rückzug der Hochelfen gegen die Horden des Namenlosen schützte und am Ende gefangen genommen wurde. Der Namenlose ließ ihn in den Kerker im Tal der Träume sperren, in dem Wissen, dass die Hochelfen keinen neuen König wählen würden, bevor der alte gestorben oder entrückt war.

Fenvarien ist einer der wenigen noch auf Dere verweilenden Hochelfen. Mit seinem Alter von über 6.000 Jahren ist er sogar älter als Pardona – und ihr an Macht wahrscheinlich ebenbürtig. Als Phileasson den Hochkönig auf seiner Wettfahrt fand, war dieser dem Wahnsinn erlegen, dem er durch den Namenlosen ausgesetzt war. Mithilfe eines Zaubers wurde er nach seiner Entdeckung geheilt und reiste zu den "Inseln im Nebel", um dort einen schrecklichen Bruderkrieg zu beenden und seinen rechtmäßigen Platz als Hochelfenkönig wieder einzunehmen.



Dieser Artikel ist ein Stub. Du kannst Drakensang - Am Fluss der Zeit: Phileassons Geheimnis Wiki helfen, indem du ihn erweiterst.

Aus dem Wikia-Netzwerk

Zufälliges Wiki