FANDOM


Dieser Artikel verrät möglicherweise Informationen, die das Ende von Questen und/oder Storyline in Drakensang - Am Fluss der Zeit: Phileassons Geheimnis beschreiben. Bitte lies nur weiter, wenn Dich das nicht stört!


Die Queste Tharkath, der Verräter bildet den Abschluss der Handlung um Phileassons Geheimnis. Sie schließt sich unmittelbar an die Queste Tie'Shiannas Fall an und führt die Gruppe bis zum Endkampf.

Wichtige NPCsBearbeiten

Tharkath2

VerlaufBearbeiten

Die Queste beginnt, sobald die Gruppe den Thronsaal betritt. Wenn sich die Helden Tharkath und Prinzessin Amariel nähern, gibt die Prinzessin ihm den Befehl zum Angriff. Tharkath ruft weitere Palastwachen zur Verstärkung, die aber erst eintreffen, sobald er einen Teil seiner Lebensenergie eingebüßt hat.

Nach dem Kampf erkennt die Prinzessin die wahre Natur Tharkaths und stellt sich gegen ihn. Mit ihrer Hilfe muss sich die Gruppe nun zum untoten Tharkath vorkämpfen. Dieser ruft mehrfach Sporenbomben herbei, aus denen zahlreiche Kämpfer der Horde kommen.

Wenn die Helden schließlich dem gefallenen Hochelfen selber gegenüber stehen, ruft er weitere Sporenbomben zu seiner Unterstützung herbei. Wird er niedergestreckt, kann der Abspann genossen werden, nach dem sich die Gruppe mit Phileasson und der Prinzessin in Hammerberg wiederfinden.

PhasenBearbeiten

  • Wehre dich gegen Tharkath
  • Überzeuge Prinzessin Amariel
  • Besiege den untoten Tharkath

BelohnungBearbeiten

  • je 50 AP für den Abschluss der einzelnen Phasen (insgesamt 150 AP)
  • dazu AP für die Kämpfe, sofern die Gruppe höchstens auf Stufe 12 ist
  • Phileasson verlässt zwar nach der Queste die Gruppe, jedoch seine gesamte Ausrüstung (incl. seines Schwertes) lässt er in der Persönlichen Reisekiste des Hauptcharakters zurück.
  • Außerdem gibt es als Geschenk Phileassons noch Phileassons Reisetagebuch.
  • Der Abschluss dieser Queste erlaubt es auch, einen Schatz (ca. 21-26 Dukaten) im Lager der Thorwaler zu finden.
Tharkath1

Taktik (erster Kampf gegen Tharkath)Bearbeiten

  • Dieser erste Teil des Endkampfes ist deutlich einfacher als der zweite Teil, daher sollte man sich seltene Bonusgegenstände (Diamantschleifsteine, Große Heiltränke, etc.) für später aufsparen.
  • Tharkath ist nicht immun gegen Gift und Brennen. Daher sollte ein Bogenschütze zu Anfang mit Giftpfeilen auf ihn schießen (Alternativen: Schlangenzahndolch oder andere vergiftete Waffen), danach ab und zu mit Brandpfeilen
  • Sobald die LE Tharkaths um ein Viertel gesunken ist, trifft die gerufene Verstärkung ein: Vier Kampfpriesterinnen, von denen jede durch zwei Palastwachen geschützt wird.
  • Die vier Kampfpriesterinnen geben Tharkath Boni bzw. den Helden Mali. Durch den Tod der Priesterinnen werden diese Zauber gebrochen. Die Wirkungen im Einzelnen:
  • Stärkt Rüstung Tharkaths: dessen RS ca. +4
  • Schwächt Rüstung der Heldengruppe: bei jedem Helden in jeder Zone RS -4
  • Schwächt Stärke der Heldengruppe: Waffenschaden bei jedem Helden -4
  • Stärkt Tharkath: dessen Waffenschaden vermutlich +4
  • Die Palastwachen greifen zunächst nur dann in den Kampf ein, wenn "ihre" Priesterin angegriffen wird, sonst bleiben sie vorläufig passiv.
  • Tharkath lässt sich auch bezwingen, ohne die Unterstützungszauber zu brechen. Ob man also die Priesterinnen angreift oder nicht, ist Geschmackssache. Bis Stufe 11 bringt es immerhin 48 AP zusätzlich, alle Gegner zu besiegen.
  • Sobald Tharkath drei Viertel seiner LE verloren hat, greifen die Palastwachen in jedem Fall an.

Taktik (Zwischenkämpfe)Bearbeiten

  • Hier gilt es, zwei Angriffswellen der Horde aus je ca. 6 Sporenbomben zu besiegen. In der ersten Welle geht es hauptsächlich gegen Hordenkrieger und Hordenschützen, in der zweiten Welle ist auch je ein Hordenanführer und ein Hordenoger dabei.
  • An dieser Stelle dürften diese Gegner keine Herausforderungen mehr sein, zumal Amariel alle paar Runden einen Zauber wirkt, der bei allen Helden je 5 Lebenspunkte heilt.

Taktik (Kampf gegen den untoten Tharkath)Bearbeiten

Tharkath3
  • Tharkath ist nicht immun gegen Gift und Brennen. Daher sollte ein Bogenschütze zu Anfang mit Giftpfeilen auf ihn schießen. (Alternativen: Schlangenzahndolch oder andere vergiftete Waffen) Dann im Wechsel Brandpfeile und Elfenpfeile.
  • Der Kampf wird dadurch erleichtert, dass Amariel alle paar Runden einen Zauber wirkt, der bei allen Helden je 5 Lebenspunkte heilt.
  • Die zweifellos gefährlichste Waffe Tharkaths ist der Zauber Aerofugo Vakuum: Damit kann er allen Umstehenden innerhalb weniger Sekunden problemlos jeweils 50 Schadenspunkten zufügen. Da er den Zauber offenbar immer dann wirkt, nachdem Sporenbomben einschlagen, sollte die Gruppe in solchen Augenblicken für einige Kampfrunden weglaufen. Hierbei sollten auch beschworene Begleiter nicht vergessen werden.
    Nach meiner Beobachtung wirkt er Aerofugum nur wenn mindestens 2 Nahkämpfer in der Nähe sind. Der erlittene Schaden ist abhängig von der Entfernung zu Tarkath (gerade noch so im Wirkungsbereich stehende Personen erlitten bei mir immerhin noch 8 SP.)
  • Die Sporenbomben enthalten wieder die gesamte Bandbreite der Kreaturen der Horde.

WissenswertesBearbeiten

  • Auch wenn bereits die letzte Queste des Hauptspiels abgeschlossen wurde, kann nach dem Endkampf noch weitergespielt werden.
  • Phileasson scheidet zwar mit dem Kampfende aus der Gruppe aus, aber er überlässt ihr automatisch seine gesamte Ausrüstung. Es ist daher nicht notwendig, kurz vor Ende des Endkampfes sein Inventar zu plündern.

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki